Kontakt

IN VIA Geschäftsstelle

IN VIA München e. V.
Katholischer Verband für
Mädchen- und
Frauensozialarbeit
Goethestraße 12 / VI
80336 München

Tel. 089 – 28 28 24
Fax 089 – 28 84 13

info(at)‎invia-muenchen.de

IN VIA München

IN VIA Kooperationspartner

IN VIA – Fachverband im Caritasverband

IN VIA ist ein anerkannter Fachverband im Deutschen Caritasverband und IN VIA München ein Fachverband des Caritasverbandes in der Erzdiözese München und Freising.

Der Caritasverband ist einer von sechs Spitzenverbänden, in denen sich die freie Wohlfahrtspflege in Deutschland maßgeblich organisiert. Als Spitzenverband vertritt der Diözesancaritasverband neben dem eigenen Trägerbereich rund 380 katholische Fachverbände und Träger unterschiedlichster Größe. Gemeinsam ist ihnen die Zugehörigkeit zur Katholischen Kirche und die Identifikation mit den christlichen Werten. Verbindend ist auch die Anwendung der Arbeitsvertragsrichtlinien der Caritas (AVR-Caritas).

IN VIA München - Mitglied von IN VIA Bayern, IN VIA Deutschland und ACISJF - IN VIA

Gemeinsam mit vier weiteren Orts-/Diözesanverbänden ist IN VIA München Mitglied im IN VIA Landesverband Bayern. IN VIA Bayern vertritt die Interessen von IN VIA auf Landesebene, gegenüber der Politik und in einer großen Anzahl von Gremien. Darüber hinaus unterstützt er die Arbeit der Mitglieder in verschiedenster Weise.

Die IN VIA Landesstelle hat ihren Sitz in der Maistraße 5, 80337 München

www.invia-bayern.de

In Deutschland existieren zehn IN VIA-Diözesanverbände und 17 IN VIA-Orts- bzw. -Bezirksverbände. Sie sind in über 70 Städten aktiv.

Die IN VIA Bundesgeschäftsstelle hat ihren Sitz in der Karlstr. 40, 79104 Freiburg

www.invia-deutschland.de

Um sich besser für die Belange und Interessen von Mädchen und jungen Frauen einsetzen zu können, ist IN VIA auch international organisiert.

Ende des 19. Jahrhunderts fand eine große Wanderungsbewegung junger Frauen statt. Sie suchten Arbeit und migrierten dazu über Landesgrenzen hinweg. Um diesen Frauen Schutz und Hilfe zu bieten, gründeten sich Organisationen in mehreren Ländern, unter anderem 1895 der Marianische Mädchenschutzverein in München. 1897 schlossen sich zunächst deutsche, schweizerische und französische Mädchenschutzvereine zum Internationalen Katholischen Verband der Mädchenschutzvereine zusammen.

Heute trägt das Netzwerk den Namen „Association Catholique Internationale de Services pour la Jeunesse Féminine“  (ACISJF - IN VIA)