Kontakt

Katholische Bahnhofsmission

Hauptbahnhof München
Gleis 11
Bayerstr. 10a
80335 München

Tel.: +49 (0) 89 – 59 45 78

Fax: +49 (0) 89 – 55 013 12
bahnhofsmission(at)invia-muenchen.de
katholisch(at)bahnhofsmission-muenchen.de

Bahnhofsmission München


Am Gleis 11 am Münchner Hauptbahnhof hilft die Bahnhofsmission jeden Tag rund um die Uhr Menschen in Not.

 



Mehr erfahren

Bahnhofsmission München

Nächste Hilfe:
Bahnhofsmission

Rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr hilft die Bahnhofsmission an Gleis 11 Menschen in Notsituationen.

1897 gründete Ellen Ammann gemeinsam mit den Frauen des Marianischen Mädchenschutzvereins (heute IN VIA München) am Münchner Hauptbahnhof die erste katholische Bahnhofsmission in Deutschland.

Ziel war es, die Mädchen und jungen Frauen, die damals in großer Zahl vom Land in die Stadt kamen, vor Ausbeutung, Menschenhandel und Prostitution zu schützen.

Heute ist die Bahnhofsmission in ökumenischer Trägerschaft von IN VIA München e.V. und dem Evangelischen Hilfswerk gGmbH.

Die Bahnhofsmission steht sieben Tage die Woche rund um die Uhr offen für alle Menschen. Sie ist eine niedrigschwellige Erstanlaufstelle für Menschen in sozialen Schwierigkeiten und Reisende. Aufgabe der Bahnhofsmission ist flexible und unbürokratische Unterstützung in einer akuten Notlage und längerfristige Weitervermittlung an Ämter, Fachstellen und soziale Einrichtungen. Sie ist Anlauf- und Vermittlungsstelle, Ort der Erst- und Notversorgung mit Aufenthaltsmöglichkeit, Beratungs- und Informationsstelle und setzt sich anwaltschaftlich für Menschen in Notsituationen ein. 

Die Bahnhofsmission leistet eine große Vielfalt an Aufgaben:


Aufenthalt / Stärkung / nächtlicher Schutzraum für Frauen und Kinder

MEHR ERFAHREN


Beratung
 

MEHR ERFAHREN


Reisehilfen
 

MEHR ERFAHREN


Begleitdienst „Kids on Tour“
 

MEHR ERFAHREN


Begegnungszentrum D3
 

MEHR ERFAHREN


Zwischenraum – ein Übernachtungsangebot für Frauen

MEHR ERFAHREN